Aufgaben zur Projektplanung

Alles rund um den Kindergarten/die Kindertagesstätte

Moderator: Team

Aufgaben zur Projektplanung

Beitragvon Sommersonne95 » 01.03.2016 20:00

Hallo alle Zusammen :)

Ich mache zurzeit mein Anerkennungsjahr in einem Kindergarten und befinde mich in meiner Projektphase.

Es gibt zwei Aufgabenpunkte, die ich nicht ganz verstehe und ich hoffe, dass mir vielleicht hier einer weiterhelfen kann.

- ,,Darstellung des pädagogischen Anliegens''
Hier habe ich bis jetzt geschrieben, was meine Position ist, wie ich mich verhalte, meine Rolle.. Was meine Ziele sind und was mir wichtig ist. Was ich bewirken möchte usw. Ob das jedoch so ganz richtig ist..
- ,,Schwierigkeiten, Probleme und Lösungsansätze''
Hier habe ich geschrieben, was passieren könnte in bestimmten Situationen und wie ich darauf reagiere und handle.

Ich hoffe das jemand so lieb ist und mir eventuell weiter helfen kann.

Ich würde mich echt um Antworten freuen. Vielen Dank im voraus!!!

LG

Sommersonne95
Sommersonne95
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.02.2016 21:39

Re: Aufgaben zur Projektplanung

Beitragvon amaria » 02.03.2016 11:31

Hallo!

Da die Erwartungen von Schule zu Schule verschieden sind, traue ich mir nicht zu, verbindlich zu sagen, worauf konkret deine Aufgabenstellung hinzielt. Aber deine Herangehensweise hört sich vernünftig an und falls du bei der Darstellung deines pädagogischen Anliegens auf das Konzept der Einrichtung eingehen möchtest, könnte das dazu führen, dass deine Auseinandersetzung mit deinen Zielen intensiver und klarer wird. Stehst du voll und ganz hinter dem Konzept? Falls nicht, darf das vermerkt werden. Für eine Erzieherin ist es immer wichtig, authentisch zu sein.

Wenn es um Schwierigkeiten, Probleme und Lösungsansätze geht, ist deine Beoachtungsgabe gefragt. Sind die Gruppen im Kindergarten zu groß? Nur weil viele andere Kinder im Bundesland ähnlich betreut werden, müssen die Zustände, die als legal gelten, nicht zwangsläufig kindgerecht sein. Aus welchen Gründen sind Kinder unruhig, extrem laut, quengelig oder unglücklich?

Habt ihr mitgeteilt bekommen, wie lang eure Arbeit maximal sein darf?

Freundliche Grüße

amaria
amaria
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.12.2013 16:26

Re: Aufgaben zur Projektplanung

Beitragvon Sommersonne95 » 02.03.2016 23:48

Hallo amaria!

Vielen Dank für deine Antwort und Unterstützung! :)

Ja die Schulen sind alle unterschiedlich und haben auch alle andere Anforderungen. Bei uns wissen viele nicht was sie machen sollen und die Lehrer helfen auch nicht wirklich weiter. :(

Ich stehe voll und ganz hinter unserem Konzept [Teiloffener KiGa]. Ich glaube, das werde ich noch mit einbringen. Das ist eine gute Idee! Ich habe da gar nicht dran gedacht, dass zu erwähnen. :D

Mit der Problemlösung weiß ich dann jetzt auch bescheid. Ich finde schon das die Gruppen zu voll sind [20 Kinder]. Die Kinder sind sehr laut und teilweise finden keine richtigen Spiele mehr statt. Das finde ich sehr schade.

Ich bin dir sehr dankbar und werde mal schauen, wie ich da noch weiter schreiben kann. :wink: Vielen, vielen Dank!

Ein Maximum wurde uns nicht gegeben was wir schreiben sollen, von daher. :D

Liebe Grüße und noch einen schönen Abend!!
Sommersonne95
Sommersonne95
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.02.2016 21:39

Re: Aufgaben zur Projektplanung

Beitragvon amaria » 03.03.2016 11:56

Hallo Sommersonne!

Wegen der Aufnahme von unter Dreijährigen in Regelgruppen werden in manchen Kindergärten nur auf Anordnung von oben Kinder nach dem offenen Konzept betreut. Gerade wenn es um die Betreuung der Kleinsten geht, möchten Eltern und Erzieherinnen oft nicht, dass die Kinder in großen Kitas nach einem offenen Konzept betreut werden.
Hier noch ein Artikel zur Problematik: http://www.kindergartenkritik.de/offenh ... ergaerten/ )

Wie gut kannst du dich noch an deine eigene Kindergartenzeit erinnern? Warst du schon in einem Ganztagskindergarten oder in einem, der über Mittag geschlossen hatte? Als die Eltern ein Kindergartenkind noch über die Mittagszeit selbst betreuen oder betreuen lassen mussten, hielten nicht wenige Kindergartenneulinge daheim einen derart langen Mittagsschlaf, dass die Eltern ihre Kinder nachmittags nicht mehr brachten. Es lohnte nicht. - Und die Eltern hatten mit eigenen Augen gesehen, wie geschafft ihr Kind schon von einem halben Kindergartentag war.

Da die Gruppen zu groß sind, ist es naheliegend, dass die Infektionsgefahr in ihnen für Kinder und Erzieherinnen auch zu hoch ist. Du kannst vieles kurz erwähnen und dadurch zeigen, dass du über Ursachen und ihre Auswirkungen reflektieren kannst.

Alles Gute!

amaria
amaria
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.12.2013 16:26

Re: Aufgaben zur Projektplanung

Beitragvon Sommersonne95 » 05.03.2016 00:46

Hallo amaria!

Vielen, vielen Dank für deine Hilfe und Unterstützung!! Ich werde deine Tipps und ,,Gedankenstupser'' annehmen. Du hast mir damit echt viel weitergeholfen. Vielen Dank!!

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend! :)

LG

Sommersonne95
Sommersonne95
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.02.2016 21:39


Zurück zu Kiga/Kita

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast