Inklusion in Kitas - was heißt das für mich als Erzieher?

Alles rund um Aus- und Weiterbildung

Moderator: Team

Inklusion in Kitas - was heißt das für mich als Erzieher?

Beitragvon KitaSeminareHamburg » 22.03.2013 12:51

Vielfalt ist normal - der Umgang damit aber (noch) nicht!

Sowohl Kinder und deren Familien als auch die pädagogischen Fachkräfte bringen unterschiedliche Fähigkeiten, Talente und Bedürfnisse in den Kita-Alltag mit. Der Umgang mit dieser Vielfalt eröffnet Chancen für die Einrichtung, stellt diese aber auch vor besondere Herausforderungen.
Wie kann es gelingen, jeden Wertschätzung erfahren zu lassen - unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität?

Was bedeutet Inklusion?
Wo liegt der Untschied zwischen Inklusion, Integration, Pädagogik der Vielfalt, Interkulturelle Bildung usw. oder gibt es diesen Unterschied gar nicht und im Grunde dreht es sich alles um ein "Respektieren des Anderen", ein vorurteilsbewusstes Handeln und das Vermeiden von Ausgrenzung und Diskriminierung?
Was ist Vielfalt im Kindergarten?
Geht es hier um Kinder mit Behinderung, um Kinder mit Migrationshintergrund, um Kinder aus sozial schwachen Familien? Ist es schon Vielfalt, wenn ich in einer Gruppe von 10 Kindern ein japanisches Kind habe oder sprechen wir erst dann von Vielfalt, wenn in meiner Gruppe die Hälfte der Kinder eine andere Muttersprache spricht?
Wie gehe ich mit der Vielfalt um?
Gibt es bestimmte Fähigkeiten, die ich erfüllen muss, um professionell in einer Umgebung der Vielfalt zu handeln? Wie erziehe ich vorurteilsfrei? Bevorzuge ich vielleicht selbst bewusst oder unbewusst bestimmte Kinder? Wie ist eine Elternarbeit mit Menschen mit Migrationshintergrund, mit denen ich mich kaum oder vielleicht auch gar nicht verständigen kann, möglich?
Wie entwickeln Kinder Ihre Identität in einer Umgebung der Vielfalt
Ab wann übernehmen Kinder Stereotype, negative Haltungen und Ängste in Bezug auf Menschen, die sich von ihnen und ihrer Familie unterscheiden und wie könnt Ihr, als pädagogische Fachkraft, die Kinder in all ihrer Vielfalt stärken und eine netative Stereotypisierung und die Bildung von Ängsten verhindern?

Ich kann euch hier nur die Publikationen des WiFF (Weiterbildungsinitiative Frühpädagogisches Fachpersonal) zum Thema Inklusion empfehlen http://www.weiterbildungsinitiative.de/publikationen/inklusion.html.

Wir haben auf Grundlage der Studien des WiFF unterschiedliche zwei-tägige Seminare und eine langfristige, berufsbegleitende Fachqualifizierung entwickelt. Wer Interesse hat, der schaue sich gerne auf unserer Seite um: Kita Seminare Hamburg: http://www.kita-seminare-hamburg.de/seminare/vielfalt-in-kitas/
Weiterbildung für ErzieherInnen
Kita Seminare Hamburg
http://www.kita-seminare-hamburg.de/
KitaSeminareHamburg
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.01.2013 13:32

Zurück zu Aus- und Weiterbildung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste