Anerkennungsjahr- nur Probleme!Wechsel?

Alles rund um Aus- und Weiterbildung

Moderator: Team

Anerkennungsjahr- nur Probleme!Wechsel?

Beitragvon Isabella333 » 04.02.2014 06:11

Guten Morgen,

ich bin 21 Jahre und befinde mich im Anerkennungsjahr(Das letzte Jahr um die Ausbildung zur Erzieherin abzuschließen).
Das Jahr ist so aufgebaut, dass wir das gesamte Jahr in einer Einrichtung arbeiten und 1 mal im Monat einen sogenannten Seminar tag an der Schule absolvieren müssen.
Die gesamte Ausbildung dauert 5 Jahre.
Ich habe die Ausbildung bisher mit sehr guten Noten abgeschlossen, und mir hat die Ausbildung bis jetzt auch immer sehr viel Freude und Spaß gemacht.

Leider bin ich an eine Einrichtung geraten, in welcher ich mich nicht mehr wohl fühle.
Ich arbeite in einer Kinderkrippe, mit einer Erzieherin (meine Anleitung) und einer Kinderpflegerin.
Insgesamt besteht unser Team aus 9 Personen.

Das gesamte Teamleben besteht aus Lästereien, (Es ist wirklich extrem, ich weiß, gelästert wird überall, aber sowas habe ich noch nie erlebt!), Unzufriedenheit, da die Leitung, 2 Personen extrem bevorzugt , und andere wiederum nur kritisiert, Mobbing fand leider auch schon statt. (Eine Erzieherin wurde regelrecht von anderen Kollegen aus der Einrichtung gemobbt!), und auch der Ruf der Einrichtung ist sehr negativ.
Ich habe in dieser Einrichtung niemanden an den ich wenden kann, und fühle mich dort sehr unwohl, alleine und nicht akzeptiert, da jeder über jeden lästert.
Selbst meine Anleitung, tut mir schön, redet aber hinter meinem Rücken sehr schlecht über mich. Das verletzt mich , da es mir irgendwo die Freude am Arbeiten nimmt.

Wirklich Ernst genommen und wertgeschätzt werde ich nicht. Laut der Leitung steht eine Erzieherin im Anerkennungsjahr auf der gleichen Stufe wie die Kinderpflegerin, da wir ja noch überhaupt keine Erfahrung haben...Das finde ich wirklich heftig.Die Kinderpflegerin in meiner Gruppe arbeitet seit 2 Jahren, ist in meinem Alter und teilweise sehr motiviationslos.
Sie kennt die Leitung privat sehr gut, und darf sich so ziemlich alles rausnehmen und machen was sie will. Ständig geht sie rauchen während der Arbeitszeit, sitzt nur herum und zeigt auch sonst kein Engagement. Mit dieser Person werde ich auf selbe Stufe gestellt.Ich finde das sehr unfair, da ich mir wirklich große Mühe gebe, mich sehr anstrenge und auch ansonsten gute Leistungen bringe.

Ich gehe sehr ungern in die Arbeit, meistens mit Kopfschmerzen und Bauchschmerzen und bin nur noch froh wenn das Jahr um ist.
Meine Praxislehrkraft hat mir schon zu einem Stellenwechsel geraten, da der schlechte Ruf der Einrichtung vorauseilt, und auch meine Praxislehrkraft der Ansicht ist, dass es sehr ungerecht ist, wie ich dort behandelt werde.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr weiter. Mir macht der Beruf an sich sehr große Freude, und wie gesagt, hatte ich bisher immer großes Glück mit meinen Praxisstellen, nur dieses mal scheint alles schief zu gehen.
Meine Frage ist nun: Was würdet ihr mir raten? Ein Stellenwechsel ist doch nur möglich wenn ich eine neue Stelle hätte oder ?Unter dem Jahr eine neue Stelle zu finden, das ist doch als würde man die Nadel im Heuhaufen finden wollen oder ?

Es wäre sehr lieb, wenn ihr mir antwortet.

Isabella
Isabella333
 
Beiträge: 1
Registriert: 03.02.2014 20:00

Re: Anerkennungsjahr- nur Probleme!Wechsel?

Beitragvon Teddybär » 08.02.2014 18:47

Hallo Isabella,
ich würde an Deiner Stelle sofort wechseln, Du hast wirklich voll daneben gegriffen und Dir wird der Spaß an der Ausbildung verdorben. Einen neuen Ausbildungsplatz zu finden ist vielleicht mit kleineren Problemen versehen, aber lieber etwas suchen,als da länger auszuhalten. Ich drücke Dir die Daumen,
es grüßt Dich Teddybär
um aufstehen zu können, muss man mindestens einmal hingefallen sein
Teddybär
 
Beiträge: 148
Registriert: 02.03.2007 22:56
Wohnort: Deutschland

Re: Anerkennungsjahr- nur Probleme!Wechsel?

Beitragvon Alread » 07.05.2014 14:41

Hallo Isabella333. Versuche wirklich so schnell wie möglich eine andere Einrichtung zu finden. denn der Beruf als Erzieherin kann wirklich Spaß bringen. Vielleicht gibt es in der Schule, die du besuchst, jemanden, an den du dich wenden kannst. Frag einfach nach, denn die können dir mit Sicherheit helfen und wenigsten einen Rat geben, wie du dich weiter verhältst. Viel Glück. :)
Alread
 
Beiträge: 18
Registriert: 29.04.2014 17:49


Zurück zu Aus- und Weiterbildung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste