Hausaufgabenbetreuung in der Tagesgruppe

Alles rung um die Themen Heim- und Jugendarbeit

Moderator: Team

Hausaufgabenbetreuung in der Tagesgruppe

Beitragvon Alexa » 19.06.2009 10:23

Liebes Hallo an alle,

im Rahmen einer Fachschule für Sozialpädagogik mache ich zur Zeit ein zehnwöchiges Praktikum in einer Tagesgruppe.(Ausbildung zur Erzieherin)
Dort habe ich über den gesamten Zeitraum drei Kinder im Alter von 10 - 12 Jahren regelmäßig bei den Hausaufgaben betreuut.
Somit habe ich mich entschieden das Thema Hausaufgabenbetreuung mit dem Schwerpunkt Leistungsverweigerung in meinen Praxisbericht einzubringen.
Leider wurde ich im Internet und in der Bücherrei nicht so wirklich fündig. Zwar sind Ratgeber für Eltern und teilweise Lehrer vorhanden, jedoch fehlt mir die pädagogische Theorie von bedeutsamen Pädagogen die sich mit dem Thema befasst haben oder bestimmte Methoden die pädagogisch sinnvoll sind.
Über Denkanstöße oder Literaturhinweise wäre ich sehr dankbar! :)

MfG Alexa
Alexa
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.06.2009 10:28
Wohnort: Rotenburg/Wümme

Beitragvon Chyna » 19.06.2009 22:13

das würde mich jetzt auch mal interessieren...

denn bisher suche ich auch vergeblich, fobis gibts auch ned. und wenn ich bei studienkreis und co anfrage, bekomme ich auch keine richtige antwort..
Chyna
 
Beiträge: 109
Registriert: 20.08.2006 21:50
Wohnort: genau zwischen KA und S

Beitragvon justine » 21.06.2009 18:09

Hallo!

Es gibt sehr viel Literatur zu diesen Themen. Aber eben wie es scheint weniger unter dem Begriff der "Leistungsverweigerung" subsumiert.
Hier muss man individuell nach den Gründen schauen und es dann ggf. aufschlüsseln, wie z.B. Über-/Unterforderung, kein/zu viel Leitungsdruck, Behinderung, fehlendes Vorbild, Schule negativ besetzt (Mobbing, "hab sowieso keine Zukunftsaussichten mehr", ..) .... usw.

Dies können Gründe darstellen. Ausgehend von der richtigen Diagnostik muss dann entsprechend differenziert interveniert werden.
Es gibt eben nicht "die Leistungsverweigerung".

Für eine fundierte Hausarbeit solltest du/solltet ihr also zunächst eine Bestandsaufnahme der möglichen Gründe finden und davon ausgehend dann die unterschiedlichen "Hilfsangebote" (auch ggf. mit unterschiedlichen Fachdiensten) entwickeln bzw. in der Fachliteratur nachlesen.


Alles Gute.
Liebe Grüße,
Justine
Bild
justine
 
Beiträge: 164
Registriert: 12.09.2004 17:17
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitragvon Chyna » 21.06.2009 23:26

ähm, ich suche^^ eher allgemein zum thema hausaufgaben, dazugehörige betreuung, wie kann ich helfen, versch. methoden .. also eher in die allgemeine richtung

mit leistungsverweigerung habe ich gar keine probs, meine kinder machen ihre hausaufgaben *lächel
Chyna
 
Beiträge: 109
Registriert: 20.08.2006 21:50
Wohnort: genau zwischen KA und S

Beitragvon justine » 21.06.2009 23:28

Chyna hat geschrieben:ähm, ich suche^^ eher allgemein zum thema hausaufgaben, dazugehörige betreuung, wie kann ich helfen, versch. methoden .. also eher in die allgemeine richtung

mit leistungsverweigerung habe ich gar keine probs, meine kinder machen ihre hausaufgaben *lächel

Ich hab mich auf das Ausgangsposting bezogen.
Alexa geht es -wenn ich es richtig gelesen habe- anders.
Liebe Grüße,
Justine
Bild
justine
 
Beiträge: 164
Registriert: 12.09.2004 17:17
Wohnort: Frankfurt/Main


Zurück zu Heim und Jugend

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast