erzieherin Die Fachhomepage fuer Erzieherinnen
Seite ausdruckendrucken
Logo
Startseite
Service
 
* Stellenbörse
* Links
* Termine
* Aktionen
Arbeitsfelder
Berufsbildung
Themen
Medien
Fachberatung
Diskussion



erzieherin-online wird unterstützt von:

Unser Sponsor...
hier werben?

diese Rubrik betreut:
Anna Bordeaux  


Alle Top-Levels:
Valid HTML 4.01!
Fehler gefunden?
Bitte Nachricht senden...

-
Hier sind Sie:
> Startseite | Service | Termine
-

Montag, 26. Juni 2017

Der Veranstaltungskalender

An dieser Stelle haben Sie die Möglichkeit Termine zu veröffentlichen. Dies gilt nicht nur für Messen, Workshops oder sonstige Großveranstaltungen, sondern auch für das "ganz normale" Kindergartenfest, den Bazar oder den öffentlichen Eltern- oder Infoabend in Ihrer Einrichtung ... eben alle Termine, die für andere ErzieherInnen interessant sein können!

Eintragen kann jeder! Einfach das entsprechende Formular ausfüllen und wir tragen Ihren Termin in der Regel innerhalb der nächsten 14 Tage kostenlos ein!

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12

Juni

01.06.2010

Gemeinsam online - Mama, ich erklär' Dir das Internet!

Veranstaltungsart:

Workshop

Ort: Kath. Familienbildungsstätte Neunkirchen

Chatten, E-Mails schreiben, online spielen, bei "Wer kennt wen" oder im "SchülerVZ" Gästebuch-Einträge verfassen oder Fotos einstellen, Informationen für die Schule suchen oder Musik downloaden: Im Internet tummeln sich Kinder aller Altersgruppen - und das nicht nur auf speziellen Kinderseiten, sondern auch auf Seiten, die für Erwachsene bestimmt sind. Für Eltern ist es schwierig, den Überblick zu behalten, welche Online-Angebote von ihren Kindern regelmäßig genutzt werden und ob es sinnvollere, kindgerechtere Angebote gibt.
Die Veranstaltung gibt Erziehenden die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Kindern das Internet zu erkunden, Seiten kennen zu lernen, auf denen sich der Nachwuchs regelmäßig aufhält und über Gründe zu diskutieren, warum bestimmte Seiten für Kinder geeignet sind und andere eher (noch) nicht. In Kooperation mit der katholischen Familienbildungsstätte Neunkirchen.

Mehr Infos: Tina Syrowatka, Tel.: 0681/3898825
http://mkzverw.lmsaar.de/kursdetailext.php?id=58

nach oben

 

01. - 02.06.2010

Crashkurs Integrationspädagogik

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Bielefeld

Die wichtigsten Inhalte:

Was ist Integration und warum ist sie wichtig?

  • Bedeutung
  • Die Entwicklungspsychologie in ihren Grundlagen

Wie erkenne ich das ein Kind altersgerechte Stärken entwickelt hat oder wo eine Schwäche entstanden ist?

  • Wie erkenne ich altersgerechte Stärken
  • Woraus entstehen Schwächen
  • Stärken und Schwächen Analyse
  • Wann ist es eine Behinderung?

Wie erkläre ich Kindern und Eltern wenn etwas "BESONDERES" ist?

  • Sensibilisierung der betroffenen Personen
  • Gruppengemeinschaft macht stark! Aussenseiter werden integriert
  • Kommunikation, Spiele und Geschichten

Was ist Intelligenz und warum steht sie im Mittelpunkt?

  • Intelligenz = Begabung?

Verschiedenen psychischen Störungen

  • Welche Arten der Störungen gibt esCrashkurs Integrationspaedagogik
  • Wie erkenne ich sie
  • Wo sind Gemeinsamkeiten, wo Unterschiede

Welche Möglichkeiten haben Erzieher für die Integration?

  • Spiele selbständig entwickeln
  • "Alternativen im Alltag" und wie setze ich sie ein
  • Wie wichtig ist Ernährung?
  • Was kann ich mit Entspannung erreichen?

Mehr Infos: Jochen Brode / Anna Grohs 02941-9661-20
www.kindergartenakademie.de/

nach oben

 

03.06.2010

Englisch in der KiTa

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Dortmund

Was gibt es schöneres, als Kindern eine neue Sprache und Kultur zu vermitteln? Englisch ab dem frühesten Alter ist ideal dafür: Kinder verschiedenster Nationen Lernfähigkeiten können hier gemeinsam Englisch lernen. Ein wunderbarer Integrationsauftrag! Spielerisch haben die Kids erste Kontakte mit Englisch, ob im Stuhlkreis, in kleinen Gruppen oder im täglichen Alltag in der Kita. Sie als Erzieher/in lernen in diesem Seminar, wie sie die Neugierde der Kinder wecken und mit Büchern, Tänzen, Spielen, Reimen oder Liedern die Kids begeistern können. Sie brauchen lediglich Grundkenntnisse der englischen Sprache, den Rest übernimmt die Mo Mouse für Sie!
Die Veranstaltung ist einzeln oder im Rahmen der Ausbildung zur Fachkraft kulturelle Frühförderung buchbar.
Die Kosten für eine Fortbildung betragen 60,00 Euro (inkl. Getränke und Mittagsimbiss).

Mehr Infos: Nicola van der Wal, 0231-201866
www.balou-dortmund.de

nach oben

 

04. - 06.06.2010

Naturpädagogik für Menschen mit Behinderung

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Göttingen

"Was tun, wenn nicht alle Sinne beisammen sind?"
Wer würde behaupten, eine Fledermaus sei behindert, nur weil sie bei Tag fast blind ist? Der Ausfall eines oder mehrerer Sinne führt zu anderen Wahrnehmungen. Wie ist es für uns, wenn wir einzelne Sinne ausschalten? Wie gehen wir mit dem Chaos um, wenn unterschiedliche Sinneseindrücke nicht voneinander getrennt werden können und auf uns einprasseln?
An diesem Wochenende tauchen wir in solche Erlebnisse ein. Am eigenen Körper erfahren wir in spielerischer Form, wie Menschen mit verschiedensten körperlichen, seelischen oder geistigen Behinderungen ihre Umwelt wahrnehmen und darauf reagieren. Was brauchen diese Menschen, um sich in der Natur wohl zu fühlen? Welche Naturerfahrungen können wir ihnen anbieten? Was können wir voneinander lernen? In einem ausgewogenen Mix aus Theorie und Praxis sollen Arbeitshilfen für die naturpädagogische Begegnung mit behinderten Menschen vermittelt werden.
Das Seminar richtet sich an NaturpädagogInnen, die Interesse an der Arbeit mit behinderten Menschen haben sowie an MitarbeiterInnen in der Behindertenhilfe, die naturpädagogische Ansätze in den Alltag ihrer Gruppenarbeit einbeziehen möchten und dafür Spiele, Übungen und Methoden suchen.
TeilnehmerInnen: 10-16 Personen
Kosten: € 150 zzgl. ca. € 55 für Unterkunft und Verpflegung
Leitung: Andrea Neureuter, Dipl. Freizeitpädagogin

Mehr Infos: Frau Bammert, 0761-24408
http://www.naturschule-freiburg.de/B_unser_angebot/3_weiter_fortbildung.html#For

nach oben

 

04.06.2010

Waldtag, aber richtig!

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Dresden

Diese Veranstaltung richtet sich an alle PädagogInnen, die mit Kindern und Jugendlichen Aktionen oder Projekte im Wald durchführen möchten.
In der Veranstaltung erhalten Sie vielfältige Anregungen für die pädagogische Arbeit in der freien Natur, wir setzen uns aber auch mit Fragen der rechtlichen Anforderungen, Organisation und Sicherheit auseinander.
Die Veranstaltung ist praxisnah angelegt. Anhand vieler Beispiele werden Sie Anregungen und Wissen erhalten, einen Waldtag komplett in Eigenregie zu planen und umzusetzen.

Mehr Infos: Dipl-Päd. Michael Lohr, 0170 588 33 85
http://www.rucksackschule-dresden.de/veranstaltungen/

nach oben

 

04. - 05.06.2010

Streitschlichtung im KiTa-Alltag

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: 50678 Köln

Streitschlichtung in der KiTa bietet viele Perspektiven:

  • Entwicklung von Sozialkomeptenzen
  • Brücken bauen zu einer "Fair-Ständigung"
  • Anders-Sein zulassen
  • Sich und andere neu entdecken

An zwei Tagen werden praxisnahe Methoden und Techniken der Streitschlichtung für Kinder vorgestellt und in gemeinsamen Rollenspielen von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern trainiert und reflektiert. Aktuelle Fallbeispiele aus der Praxis können hierbei mitgebracht und aus Sicht der Streitschlichtung analysiert und bearbeitet werden, verbunden mit dem Ziel: Gegner werden zufriedene Gewinner.
Wird die Streitschlichtung nicht nur als eine Technik für einen aktuellen Konflikt gesehen, sondern als eine Lebenseinstellung, die Raum für Persönlichkeitsentwicklung und innere Wachstumsprozesse bietet, beinhaltet die Streitschlichtung auch Wege der Selbstreflektion und der Selbsterfahrung. In diesem Prozess, der mit Spiel, Spaß und Spannung gewürzt ist, können Gefühle und Bedürfnisse wahrgenommen und kommuniziert werden. Ebenso ist Raum für die persönliche Auseinandersetzung im Umgang mit Konflikten gegeben.
Eine schriftliche Anmeldung für diesen Kurs ist erforderlich. Kosten 70,00 €

Mehr Infos: Silvia Hecker, 0221 9321477
www.fbs-koeln.org

nach oben

 

04. - 05.06.2010

Von der Erzieherin zur Führungskraft

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Düsseldorf

Häufig kommt es vor, dass Erzieherinnen durch ihr Wissen, ihre Qualifikation und durch harte Arbeit nach langer Zeit endlich eine Führungsposition als Leitung haben und plötzlich vor einer Vielzahl von neuen Fragen, Problemen und neuen Herausforderungen standen. Als Leitung eines Teams tauchen im beruflichen Alltag immer wieder kleinere und größere Stolpersteine auf. Wissen Sie, wie Sie diese Hemmnisse zielorientiert überwinden können? Sind Sie wirklich immer auf die Fragen, Aufgaben und Herausforderungen vorbereitet, die auf Sie als Leitung einer Kita zukommen?
Wenn nicht, dann führen diese fehlenden Qualifikationen oft unweigerlich zu Spannungen, Problemen oder gar einem Verlust Ihres Ansehens.
Daher ist die berufliche Weiterbildung für Kita-Leitungen wichtiger denn je. Damit Sie auf den neuen Aufgaben gewachsen sind, haben wir dieses einmalige Angebot.
Besuchen Sie unser neues Seminar, das Sie zu Höchstleistungen anspornt und Ihnen den Erfolg bringt, den Sie in Ihrer Position benötigen. Ich verspreche Ihnen, innerhalb dieser zwei Seminartage werden Sie all das bekommen, was Sie in Zukunft als eine erfolgreiche Kita-Leitung auszeichnen wird.
Profitieren Sie von dem Know-how unserer Top-Trainer. Sie werden begeistert sein.
Die wichtigsten Themen:

  • Führung ohne Fehler
  • Stressmanagement speziell für Kita-Leitungen
  • Delegation und Motivation: Nutzen Sie das Erfolgspotenzial Ihrer Mitarbeiter
  • Mit Selbstmotivation zu persönlichen Spitzenleistungen
  • Teammanagement: Top-Teams erfolgreich führen
  • Sind Sie eine gute Vorgesetzte?

Das Ziel dieser Fortbildung:
In diesem Seminar werden Sie von der Erzieherin zur echten Führungskraft. Sie werden lernen, wie Sie Anerkennung erhalten und Autorität ausstrahlen, ohne anmaßend zu wirken. Durch Ihre neuen Kompetenzen werden Sie respektiert und machen aus Ihrer Kolleginnen und Kollegen ein echtes Team unter Ihrer Anleitung. Schon rasch wird ein positives Klima in Ihrer Einrichtung herrschen und Sie verdienen sich das Vertrauen Ihres Teams, der Eltern und Ihres Trägers.

Mehr Infos: Anna Grohs, Tel.: 02941 9661-20
http://www.kindergartenakademie.de

nach oben

 

05.06.2010

Entwicklungsschritte, -bedürfnisse und -aufgaben von Kleinkindern

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Dortmund

Immer mehr Kleinkinder werden bereits in allerfrühester Lebenszeit fremdbetreut und erfahren vielfältige Bindungs- und Beziehungsversionen. Ohne hinreichend kundige und verlässliche Unterstützung können Umgebungswechsel und Trennung von Eltern die kindlichen Bewältigungsmöglichkeiten überfordern und zu seelischen Langzeitbelastungen führen.
In diesem Kurs werden Möglichkeiten und Grenzen hilfreicher pädagogischer Begleitung aufgezeigt und vor dem Hintergrund persönlicher Erfahrungen reflektiert.
Die Veranstaltung ist einzeln oder im Rahmen der Ausbildung zur Fachkraft kulturelle Frühförderung buchbar.
Die Kosten für eine Fortbildung betragen 60,00 Euro (inkl. Getränke und Mittagsimbiss).

Mehr Infos: Nicola van der Wal, 0231-201866
www.balou-dortmund.de

nach oben

 

05.06.2010

Waldwerkstatt

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: 14471 Potsdam

Fortbildung - Waldwerkstatt
Bei dieser Fortbildung geht es ums Handwerken im Wald: welches Holz und Messer eignet sich gut zum Schnitzen und mit welcher Technik kann ich mir die Arbeit erleichtern? Wie können Wurzeln zu einem Kunstwerk weiterverarbeitet werden und welche Materialien braucht man für die Grundausstattung einer Holzwerkstatt? Auch das genaue Beobachten der Natur wird thematisiert, denn es ist eine Voraussetzung für das gute Gelingen von Schnitzarbeiten. Jeder Teilnehmende geht nach dieser Fortbildung mit einem selbst geschnitzten kleinen Kunstwerk und einer Fülle von praktischen Informationen zum Handwerken in der Natur nach Hause.
Alle Teilnehmenden bekommen eine Teilnahmebescheinigung sowie ein Skript mit Literaturangaben. Falls vorhanden, bitte ein Schnitzmesser mitbringen.
Für Pädagoginnen und Pädagogen.
Treffpunkt: 10.00 Uhr in 14471 Potsdam: Regionalbahnhof Park Sanssouci
Preis: 55 Euro, 50 Euro bei Überweisung bis zum 15.05.2010
Informationen: Afra Riemer, Tel.: 0331- 704 86 57, www.landstreicherei.de

Mehr Infos: Afra Riemer, 0331-704 86 57
www.landstreicherei.de

nach oben

 

05.06.2010

Naturpädagogik

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Göttingen

Was verbirgt sich dahinter? Worin liegt der Unterschied zu anderen ähnlich klingenden Richtungen? Welche Ziele verfolgt die naturpädagogische Arbeit? Welche Methoden werden eingesetzt? Wie sieht Naturpädagogik in der Praxis aus?
Diese Fortbildung gibt einen ersten Einblick in die Naturpädagogik. Anhand zahlreicher Praxisbeispiele lernen die Teilnehmenden die Naturpädagogik kennen und erfahren die Natur mit verschiedenen Methoden. Es werden außerdem Unterschiede zu anderen pädagogischen Ansätzen aufgezeigt. Der methodisch-didaktische Hintergrund und die Struktur einer Veranstaltung werden näher beleuchtet.
Inhalte:

  • Ziele und Möglichkeiten der Naturpädagogik
  • Abgrenzung zu Wald-, Erlebnis-, Umweltpädagogik
  • Methodenvielfalt in der Naturpädagogik
  • Kennen lernen eines Veranstaltungsmodells

TeilnehmerInnen: 11-22 Personen
Kosten: Bei Anmeldung bis zum 05.03.10 € 65, danach € 75 zzgl. Kosten für ein Mittagessen
Leitung: Kerstin Rapp, Claudia Giesbert, Naturpädagoginnen
Anmeldeschluss: 14.05.10

Mehr Infos: Frau Bammert, 0761-24408
http://www.naturschule-freiburg.de/B_unser_angebot/3_weiter_fortbildung.html#For

nach oben

 

07. - 11.06.2010

Elementares Musiktheater

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort:Bundesakademie Trossingen

Elementare Musik- und Bewegungserziehung und vermittelt beispielhaft die verbindung von Textvorlage, Musik und bewegung sowie die szenische Umsetzung.
Zielgruppe: Ein Seminar für PädagogInnen und ErzieherInnen, die - auch in der integrativen Arbeit - musikalisch und spielerisch arbeiten wollen und den Sprung ins szenische Speil wagen möchten.
Dozentin: Manuela Widmer (Orff-Institut der Universität Mozarteum Salzburg)

Mehr Infos: Christina Hollmann, 07425 9493-0
www.bundesakademie-trossingen.de

nach oben

 

07. - 08.06.2010 bis 08. - 09.03.2012

Professionell Führen im Bereich KindertagesBetreuung

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Berlin

Mit diesem Ausbildungsprogramm soll das grundlegen de Know-how für das professionelle Führen einer Kindertagesstätte vermittelt werden. Ziel ist es,

  1. die mit der Führungsrolle verbundenen Erwartungen und Anforderungen anzunehmen,
  2. zeitgemäße Führungsmethoden und -instrumente situations-gerecht einsetzen zu können,
  3. Sicherheit im Führungsalltag zu gewinnen und mit kritischen Führungssituationen souverän umzugehen,
  4. die eigene Persönlichkeit kritisch zu relektieren und die individuellen Ressourcen optimal auszunutzen sowie
  5. die eigene Führungspersönlichkeit und -autorität gezielt weiter zu entwickeln.

Kernelement unseres Programms ist die enge Verzahnung von Trainings-, Supervisions-, Coaching- und Projektelementen. Neben der praxisnahen Vermittlung von Kenntnissen und Tools konzentrieren wir uns insbesondere auf die Relexion und Bearbeitung von Fallbeispielen.
Inhalte sind: Grundlagen professionellen Führens, Arbeitsorganisation, Selbst- und Zeitmanagement, Teams führen und entwickeln, Mitarbeiterführung, Moderation und Repräsentation, Konliktmanagement, Arbeitsrecht, Projektmanagement.

Mehr Infos: Udo Glaß 030. 200 780 10.
www.procedo-berlin.com

nach oben

 

07. - 08.06.2010

Wo sich Rhythmen überall verstecKen...

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Berlin

Inhalt dieses Kurses ist das Spiel mit den verschiedenen Rhythmen in der Sprache, in Liedern, Bewegung und Tänzen. Neben der Stimme ist unser Körper unser ureigenstes Instrument, mit welchem es sich auf vielfältige Weise musizieren läßt. Rhythmische Spiele und Übungen, Sprachverse und Bewegungslieder, die sich gut in den Kitaalltag integrieren lassen, werden unsere Suche nach Rhythmen begleiten. Ein Schwerpunkt wird auch das Vorstellen des elementaren Instrumentariums sein, verbunden mit Ideen zum kindgemäßen und spielerischen Einsatz der Instrumente.
Zum Abschluß des Seminars wird eine CD mit dem erarbeiteten musikalischen Material entstehen, welche nach dem Seminar gut zur Festigung und übung benutzt werden kann.

Mehr Infos: Udo Glaß 030. 200 780 10.
www.procedo-berlin.com

nach oben

 

08. - 09.06.2010

Beobachten und Dokumentieren mit der Videokamera

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Saarbrücken, Landesmedienanstalt

Eine digitale Videodokumentation eröffnet neue Möglichkeiten für zentrale Aufgaben in Kindertageseinrichtungen. Im Kurs geht es zunächst darum, Grundkenntnisse über das "Wie" und das "Wie viel" beim Beobachten von Kinder/gruppe/n zu erlangen. Der Umgang mit der Videokamera wird eingeübt, erste Übungs-Bildfolgen zum Dokumentieren mit der Videokamera entstehen.
Am zweiten Schulungstag werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Videoschnitt eingeführt und erleben, wie schon mit einfachen Bildkompositionen wirkungsvolle Dokumentationen erstellt werden können. Dabei steht nicht nur die Technik im Vordergrund, sondern auch die "richtige" Bildauswahl und der "Blick auf das Wesentliche" werden vermittelt.
Eine ggf. vorhandene Videokamera kann mitgebracht werden. In Kooperation mit der CEB Merzig.
Teilnehmerzahl: maximal 8.
Kosten: 15 € pro Person.

Mehr Infos: Tina Syrowatka, 0681/3898825
http://mkzverw.lmsaar.de/kursdetailext.php?id=82

nach oben

 

09. - 10.06.2010

Von A wie Aushang bis Z wie Zeitung

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: 50678 Köln

Pfiffige Texte, die ihre Zielgruppe erreichen, können mit ein paar einfachen Tipps schnell und leicht gelingen: egal ob Elternbrief, Faltblatt oder Pressemitteilung.
Die Basis dieser beiden praxisorientierten Werkstatt-Tage ist das Handwerkszeug der Journalisten. Von ihnen gucken wir uns das lesefreundliche Schreiben ab. Außerdem beschäftigen wir uns mit den Standards professioneller Öffentlichkeitsarbeit. Hier liegt der Erfolg vor allem in einer guten Vorbereitung. Denn bevor ein Plakat, ein Faltblatt oder ein Brief formuliert und gestaltet werden, stehen Fragen nach Zielgruppe und Ziel im Mittelpunkt.
"Wie bringe ich meine Kita in die Zeitung?" heißt dann die zentrale Frage am zweiten Tag. Aufbau und Inhalt einer Pressemitteilung werden an praktischen Beispielen geübt. Außerdem gibt es Informationen zum journalistischen Arbeitsalltag und eine Checkliste zur Vorbereitung eines gelungenen Pressegesprächs bei besonderen Anlässen in der Tageseinrichtung für Kinder.
Eine schriftliche Anmeldung für diesen Kurs ist erforderlich.Kosten 70,00 €

Mehr Infos: Silvia Hecker, 0221 9321477
www.fbs-koeln.org

nach oben

 

10.06.2010

Grobmotorik und Koordination

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort:Stuttgart

Veranstaltungsort:
FON Fortbildungszentrum
Ostendstraße 106
70188 Stuttgart
Kosten:
€ 150,00 pro Seminar und Teilnehmer inklusive Seminarunterlagen

Mehr Infos: 0711 - 88 26 888
http://www.foninstitut.de/fortbildungen-erzieher.html

nach oben

 

10.- 11.06.2010

AD(H)S und Asperger Syndrom - Sinn und Unsinn dieser Diagnosen

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Bremen

Die Krankheitsbilder Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom mit und ohne Hyperaktivität und Asperger-Syndrom sind seit einigen Jahren in aller Munde. Immer mehr Kinder und Jugendliche erhalten diese Diagnose. Es kommt auch vor, dass zunächst die eine, dann die andere Störung diagnostiziert wird, manche Kinder bekommen sogar beide Diagnosen gleichzeitig.
Was ist der Sinn einer solchen Diagnosestellung? Wie hilft dies den betroffenen Kindern und Jugendlichen weiter? Was bringt sie in der pädagogischen und therapeutischen Praxis? Welchen Gewinn hat die Gesellschaft davon?
Die Inhalte im Einzelnen:

  • Was verbirgt sich hinter AD(H)S und Asperger-Syndrom?
  • Wie werden diese Diagnosen gestellt? Was bedeutet Differenzialdiagnostik?
  • Wozu werden die Diagnosen gestellt? Wer profitiert davon?
  • Welchen Nutzen hat die Diagnose für die Förderung bzw. Therapie?
  • Was könnte man anders machen?

Mehr Infos: Christian Uhlig, Tel: 0421- 349 92 47
www.info-in-bremen.de

nach oben

 

10. - 11.06.2010

Bewegungsanlässe für Kinder von 3 bis 6 Jahren gestalten

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Berlin

Motivierende und Kinder in angemessener Weise herausfordernde Bewegungsanlässe tragen wesentlich zur Weiterentwicklung von motorischen, sensorischen, sozialen und emotionalen Kompetenzen und damit zur Persönlichkeitsentwicklung bei.
Diese Fortbildung vermittelt praxisnahe Angebote zur Gestaltung von Bewegungsangeboten. Dabei werden sowohl professionelle psychomotorische Materialien, als auch leicht zu beschaffende Alltagsmaterialien verwendet. Theoretische Aspekte werden dabei eng mit der Praxis verknüpft.
Mitzubringen ist unbedingt bewegungsfreundliche Kleidung und turnraumgeeignete Schuhe (Alternative ist barfuß agieren - keine "Stoppersocken").

Mehr Infos: Udo Glaß 030. 200 780 10.
www.procedo-berlin.com

nach oben

 

10.06.2010

KITA21 Ergebnispräsentation

Veranstaltungsart:

Tagung

Ort: An der Bornau 2, 49090 Osnabrück

Das Unterstützungs- und Auszeichnungsverfahren "KITA21 - die Zukunftsgestalter" wurde 2008 von der S.O.F. Save Our Future - Umweltstiftung initiiert und in Kooperation mit der Universität Lüneburg entwickelt und in Abstimmung mit den beteiligten Verbänden, Trägern und Behörden der Modellregion Hamburg durchgeführt. Gefördert wurde KITA21 von der DBU.
Im Rahmen der Ergebnispräsentation am 10. Juni 2010 präsentiert die S.O.F. die Erkenntnisse und Ergebnisse des Modellprojekts.
Das Programm siehtunter anderem einen Vortrag über das Modellprojekt "KITA21 - die Zukunftsgestalter" sowie die Präsentation der Ergebnisse durch Frau Prof. Stoltenberg vor.
Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themen wie Ernährung, Wasser oder Energie veranschaulichen, wie BNE in der Kita-Praxis umgesetzt werden kann. Daran schließt sich eine Podiumsdiskussion an, die der Frage nachgeht, "Welche Zukunft hat Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kitas?". Auf dem Podium unter anderem Dr. Alexander Bittner (Referat Umweltbildung der DBU), Prof. Ute Stoltenberg (Institut für Integrative Studien der Unversität Lüneburg) und Rita Maria Ryzski (Kultusdezernentin Wohlfahrtsverband).
Ein Ausblick dazu, wie es mit KITA21 weitergehen wird, rundet die Veranstaltung ab.
Weitere Infos und Anmeldung:
Tel. 040/240600 oder unter:
www.kita21.de/termine_kita21.html
Anmeldeschluss ist der 18. Mai 2010.

Mehr Infos: Anna Tiegel, 040 - 240 600
http://www.kita21.de/termine_kita21.html

nach oben

 

11.06.2010 bis 23.01.2011

Lehrgang Waldpädagogik

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Hagen, Bonn

Das Konzept des Lehrgangs, der vom Wissenschaftsladen Bonn in Kooperation mit der Naturschule Freiburg angeboten wird, ist so entwickelt worden, dass MitarbeiterInnen von Kindergärten, Kindertagesstätten u. ä. Einrichtungen durch die Teilnahme dazu befähigt werden, mit Kindergruppen kontinuierlich und zu allen Jahreszeiten im Wald zu arbeiten. Im Waldkindergarten mit speziell ausgebildeten Erzieherinnen können die besonderen pädagogischen Möglichkeiten ausgeschöpft und die Förder-, Erziehungs-, und Bildungsziele des Kindergartens auf natürliche und kindgerechte Weise umgesetzt werden. Der Lehrgang schließt mit einem Zertifikat ab.

Mehr Infos: Margret von der Forst-Bauer, Tel (02 28) 201 61-21
http://www.wilabonn.de/646_3356.htm?h318

nach oben

 

11. - 12.06.2010

Integration von AD(H)S-Kindern in die Gruppe

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Lippstadt

Die wichtigsten Inhalte:

  • Was ist AD(H)S?
  • Welche Formen von AD(H)S sind bekannt, worin unterscheiden sich diese?
  • Welche Symptome treten auf?
  • Wer kann Betroffener sein?
  • Welche Ursachen stecken dahinter?
  • Wie erkennen SieAD(H)S?
  • Wie zeigt sich der Verlauf, welche Möglichkeiten der Behandlungen sind bekannt? Können Sie helfen?
  • AD(H)S, Krankheit oder Fähigkeit?
  • Welche Stärken und Schwächen haben AD(H)S Betroffene?
  • Welche Dynamik und Problematik entsteht in einer Gruppe mit Betroffenen?
  • Welche Strukturen braucht ein AD(H)S Kind?
  • Wie wichtig ist das Arbeiten mit AD(H)S Kindern von Anfang an?
  • Wie können Sie als Erzieher unterstützend und fördernd mitwirken, betroffenen Kindern einen Weg aufzuzeigen?

Mehr Infos: Jochen Brode / Anna Grohs 02941-9661-20
/www.kindergartenakademie.de/

nach oben

 

11.06.2010

Selbsterkundung für pädagogisch tätige Menschen

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Dortmund

In dieser Fortbildung eröffnet sich Ihnen die Möglichkeit Konfliktdynamiken und - auch eigenes - seelisches Entwicklungsgeschehen in pädagogischen Kontexten zu ergründen. Lösungsstrategien und Methoden im Umgang mit sich selbst und anderen sollen vorgestellt und besprochen werden.
Die Veranstaltung ist einzeln oder im Rahmen der Ausbildung zur Fachkraft kulturelle Frühförderung buchbar.
Die Kosten für eine Fortbildung betragen 60,00 Euro (inkl. Getränke und Mittagsimbiss).

Mehr Infos: Nicola van der Wal, 0231-201866
www.balou-dortmund.de

nach oben

 

12.06.2010

Naturpädagogik mit Kindern

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Dresdner Heide, Kretschelgrund

Im Zentrum dieser Fortbildung steht das Konzept des Flow Learning nach Joseph Cornell. Diese Methode ist besonders geeignet, um Kinder eine tiefe Naturerfahrung zu vermitteln, ohne dass ein zuviel an Ausrüstung, Vorbereitung oder "besonderem Gelände" von Nöten wäre.
Diese Fortbildung soll ErzieherInnen, GrundschullehrerInnen und Tagespflegepersonen in die Lage versetzen, mit Kindergruppen auf einfühlsame und nachhaltige Weise die Natur zu entdecken und die Vielfalt des uns umgebenden Lebens zu entdecken.
Die Veranstaltung ist praxisnah angelegt. Anhand vieler Beispielaktionen werden wir einen kompletten Walderfahrungstag durchlaufen, unterbrochen von einigen kleineren Theorieblöcken.

Mehr Infos: Michael Lohr, 0170 588 33 85
http://www.rucksackschule-dresden.de/veranstaltungen/

nach oben

 

12. - 13.06.2010

Was bewegt ein Kind? - Bernard Aucouturier zu seiner Psychomotorischen Praxis

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Bremen

Was bewegt ein Kind? Vieldeutig kommen in dieser Frage die unterschiedlichen Aspekte kindlichen Handelns zum Ausdruck: "Was be-wirkt ein Kind?" und "Was motiviert ein Kind?", "Was berührt" oder auch "Was beschäftigt ein Kind?", all jene Aspekte, unter denen das Kind eben psycho-motorisch heranreift.
In diesem Seminar stellt Bernard Aucouturier in beeindruckender Weise die Grundlagen der "Praxis Aucouturier" und damit sein in über vierzigjähriger Arbeit gewachsenes Lebenswerk vor. Grundlage ist die Erkenntnis, dass alle Motorik, die ein Kind zeigt, nie isoliert betrachtet werden kann, sondern immer symbolischer Ausdruck seiner gesamten Persönlichkeit ist. Erst ein umfassendes psychodynamisches Verständnis kindlicher Entwicklung erlaubt, mit Beeinträchtigungen sinnvoll umzugehen. Damit weist dieser psychomotorische Ansatz weit über gängige "Übungsbehandlungsprogramme" hinaus.
Die Inhalte im Einzelnen:
Das Konzept der Einheit des Selbst: Der psychische Reifungsprozess des Kindes, seine Ursprünge in der Sensomotorik und den Affekten, die Entwicklung über das symbolische Spiel hin zum kognitiven und emotionalen "Verstehen"
Das Konzept des Handelns, das die Bedeutung der eigenen Handlung für die persönliche Entwicklung, aber auch die Förderung hervorhebt.
Der Ausdruck des Kindes im Spiel: Im Spiel als psychomotorische Handlung drücken Kinder symbolisch ihre eigene Geschichte aus. Es offenbart einen tiefen Sinn, der sich aus der Geschichte seiner affektiven und körperlichen Erfahrungen mit dem Anderen ergibt.
Zahlreiche Videobeispiele machen den Vortrag zu einem spannenden Erlebnis. Das Seminar findet in französischer Sprache mit bewährter fachkundiger Übersetzung statt.

Mehr Infos: Christian Uhlig, Tel: 0421- 349 92 47
www.info-in-bremen.de

nach oben

 

12.06.2010

Projektmanagement

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Dortmund

Um Kinder maximal fördern zu können, muss eine aufbauende Pädagogik sichergestellt werden. Gelungenes Projektmanagement an der Schnittstelle zwischen den verschiedenen Akteuren - Kindertagesstätten, Grund- und weiterführende Schulen - sowie eine sinnstiftende Vernetzung von Bildungseinrichtungen sind die Voraussetzungen und Hauptthemen dieses Seminars.
Die Fortbildung beschäftigt sich in diesem Zusammenhang intensiv mit Inhalten wie Konzeptentwicklung, Finanzierungsplanung und Antragstellung von Projekten. Wie werden Projekte in ein Marketingkonzept eingebunden? Welche außerschulischen Lernorte können über die Projektarbeit Tei der schulischen Vernetzung werden? Nicht zuletzt ist die Organisation von Teamarbeit zwischen den verschiedenen am Vernetzungsprozess beteiligten Fachkräften Thema der Veranstaltung. Die Veranstaltung ist einzeln oder im Rahmen der Ausbildung zur Fachkraft kulturelle Frühförderung buchbar.
Die Kosten für eine Fortbildung betragen 60,00 Euro (inkl. Getränke und Mittagsimbiss).

Mehr Infos: Nicola van der Wal, 0231-201866
www.balou-dortmund.de

nach oben

 

12.06.2010

Leitung und Management

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Freiburg

Der Kindergarten als lernende Organisation
Leitung ist nicht alles - aber ohne Leitung ist (fast) alles nichts. Das wissen auch die Verfasser der Bildungs- und Orientierungspläne der frühen Kindheit. Die Leitung hat für die Erneuerung der Kindergartenpädagogik zu sorgen. Natürlich mit ihrem Team. Qualitätsentwicklung, Vernetzung, Kooperation und Gemeinwesen, neue Aufgaben (Beobachtung und Dokumentation), Evaluation etc. Dazu ist eine Qualifizierung erforderlich.
Inhalte der Fortbildung:

  • Informieren über die neue Bildung gemäß dem Orientierungsplan
  • Kindergarten als lernende Organisation
  • Leitung als Lokomotionskraft
  • Führung und Leitung beim Erarbeiten und Durchführen einer Umsetzungskonzeption des Planes
  • Delegieren und Aktivieren bei den neuen Aufgaben

Mehr Infos: Frau Bammert, 0761-24408
http://www.naturschule-freiburg.de/B_unser_angebot/3_weiter_fortbildung.html

nach oben

 

14. - 15.06.2010

Mit Eltern im Gespräch sein

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: 50678 Köln

Grundkurs
Das Elterngespräch, ein wichtiges Instrument der Erzieher und Erzieherinnen, gewinnt auch durch die Beobachtung und Bildungsdokumentation immer mehr an Bedeutung. Hier ist die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern gefragt - aber oft gar nicht so leicht umzusetzen. Denn da gibt es allerhand Störquellen:

  • Sie müssen den Eltern heikle Inhalte vermitteln und fürchten deren Reaktionen
  • Sie haben bereits Erfahrungen mit den Eltern gemacht, die bei Ihnen ungute Gefühle ausgelöst haben
  • Die Mutter, der Vater fühlt sich angegriffen
  • Sie selbst fühlen sich angegriffen
  • Ihre Beobachtung und Wahrnehmung eines Kindes stimmt nicht mit denen der Eltern überein
  • Sie möchten Forderungen an die Eltern richten
  • Sie möchten die Kompetenzbereiche von Eltern und Einrichtung abstecken
  • Sie werden zwischen Tür und Angel angesprochen

Ziel dieses Seminars ist es, Ihnen Know How und Sicherheit für die Kommunikation mit verschiedenen Eltern zu vermitteln, damit Sie in Zukunft gelassener und flexibler (re-)agieren können.
In dem Grundkurs reflektieren Sie Ihre bisherige Kommunikation, beschäftigen sich mit innerer Haltung und grundsätzlichen Regeln in der Gesprächsführung. Sie lernen verschiedene Gesprächstechniken kennen und finden heraus, wann Sie welche einsetzen können.
Anhand Ihrer konkreten Fallbeispiele arbeiten wir mit Trainer-Input, Selbstanalyse, Zweier- oder Gruppenarbeit, Plenumsgespräch und vor allem mit praktischen Übungen, denn Übung macht den Meister.
Eine schriftliche Anmeldung für diesen Kurs ist erforderlich. Kosten 70,00 €

Mehr Infos: Silvia Hecker, 0221 9321477
www.fbs-koeln.org

nach oben

 

14.- 15.06.2010

Elternbegleitung

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Bremen

Wenn uns Eltern ihre Kinder anvertrauen, so tun sie dies im Interesse der Entwicklung ihrer Kinder. Aber Eltern möchten auch von den PädagogInnen bzw. TherapeutInnen Hilfe für sich selbst. Sie möchten ebenfalls gesehen werden.
Die meisten Pädagoglnnen oder TherapeutInnen haben sich bei ihrer Berufswahl dafür entschieden, mit Kindern zu arbeiten. Für wen aber war es ein entscheidendes Kriterium, auch deren Eltern in die Arbeit einzubeziehen?
Natürlich ist die Arbeit mit den Eltern wichtig, das wird jeder bestätigen. Aber wie werden wir dieser Wichtigkeit gerecht und was hat dies alles mit unserer eigenen Geschichte als Kinder unserer Eltern bzw. als Eltern unserer Kinder zu tun?
Sind wir uns dieser gegenseitigen Beziehungen bewusst? Wie gehen wir damit um?
Die Inhalte im Einzelnen:

  • Dialog und Stabilität und Instabilität in der Elternbegleitung
  • Analyse eines Elterngesprächs
  • Thesen zur Elternbegleitung
  • Praktische Übungen

In vielen Sequenzen wird die eigene Rolle reflektiert. Die konkrete Verbindung zu den individuellen Tätigkeitsfeldern der TeilnehmerInnen wird hergestellt. Zur Sprache kommen auch die Grenzen von Elternbegleitung.

Mehr Infos: Christian Uhlig, Tel: 0421- 349 92 47
www.info-in-bremen.de

nach oben

 

16.06.2010

Die Welt der Insekten

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Dresden

Beobachtung größerer Tiere in freier Wildbahn mit Kindern sind nicht immer einfach - die nötige Ruhe, Geduld und Konzentration, um Tiere nicht zur Flucht zu bewegen, läßt sich in Kindergruppen normalerweise kaum herstellen. Bei Insekten sieht das etwas anders aus, sie sind viel weiter verbreitet als die großen Tiere, stellen sich tot an Stelle dass sie weglaufen oder sind schlicht zu langsam. Ideale Bedingungen also, um mit Kindern die heimische Tierwelt zu erforschen.
Diese Veranstaltung ist besonders für ErzieherInnen und GrundschullehrerInnen geignet und will Grundwissen zur Welt der Insekten vermitteln, für die naturschützerischen Aspekte bei der Beobachtung von Insekten sensibilisieren und natürlich vielfältige didaktische Anregungen für die naturpädagogische Arbeit mit Insekten geben.

Mehr Infos: Dipl-Päd. Michael Lohr, 0170 588 33 85
http://www.rucksackschule-dresden.de/veranstaltungen/

nach oben

 

16. - 18.06.2010

Modul 5 Führen von Projektteams

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: WÜRZBURG

In diesem Seminar lernen Sie wie Sie mit Hilfe des Kompetenzmodells die erforderliche Ausgewogenheit der Kompetenzbereiche im Projektteam herstellen und die notwendigen Strukturen für die Führungsarbeit aufbauen. Wir werden die einzelnen Teamentwicklungsphasen, die jede Gruppe durchläuft, betrachten und aufzeigen wie Sie mit entsprechenden Führungsimpulsen, die Projektteamkultur in den einzelnen Phasen positiv beeinflussen können. Projektarbeit ohne Konflikte gibt es nicht, deshalb werden wir uns abschließend ausführlich mit Konfliktbearbeitungsmethoden beschäftigen.
regulär 415 ?, 360 ?, wenn Sie sich bis spätestens 4.05.2010 anmelden. Anmeldefrist endet am 5.05.2010.
Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Tagungspauschale, das Teilnahmezertifikat, die Seminarunterlagen sowie die gesetzliche MwSt..

Mehr Infos: Susanne Riekert 07808914061
www.bestprojektmanagement.biz/56943/88701.html

nach oben

 

17.06.2010

Hochdeutsch

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort:Stuttgart

Veranstaltungsort:
FON Fortbildungszentrum
Ostendstraße 106
70188 Stuttgart
Kosten:
€ 150,00 pro Seminar und Teilnehmer inklusive Seminarunterlagen

Mehr Infos: 0711 - 88 26 888
http://www.foninstitut.de/fortbildungen-erzieher.html

nach oben

 

17. - 18.06.2010

Crashkurs Integrationspädagogik

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Lippstadt

Die wichtigsten Inhalte:

Was ist Integration und warum ist sie wichtig?

  • Bedeutung
  • Die Entwicklungspsychologie in ihren Grundlagen

Wie erkenne ich das ein Kind altersgerechte Stärken entwickelt hat oder wo eine Schwäche entstanden ist?

  • Wie erkenne ich altersgerechte Stärken
  • Woraus entstehen Schwächen
  • Stärken und Schwächen Analyse
  • Wann ist es eine Behinderung?

Wie erkläre ich Kindern und Eltern wenn etwas "BESONDERES" ist?

  • Sensibilisierung der betroffenen Personen
  • Gruppengemeinschaft macht stark! Aussenseiter werden integriert
  • Kommunikation, Spiele und Geschichten

Was ist Intelligenz und warum steht sie im Mittelpunkt?

  • Intelligenz = Begabung?

Verschiedenen psychischen Störungen

  • Welche Arten der Störungen gibt esCrashkurs Integrationspaedagogik
  • Wie erkenne ich sie
  • Wo sind Gemeinsamkeiten, wo Unterschiede

Welche Möglichkeiten haben Erzieher für die Integration?

  • Spiele selbständig entwickeln
  • "Alternativen im Alltag" und wie setze ich sie ein
  • Wie wichtig ist Ernährung?
  • Was kann ich mit Entspannung erreichen?

Mehr Infos: Jochen Brode / Anna Grohs 02941-9661-20
www.kindergartenakademie.de/

nach oben

 

18. - 19.06.2010

Einführung in die psychologische Gestaltung konflikthafter Beratungsgespräche

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Hamm/Westf.

Das Aufgabenfeld "Beratung" nimmt zunehmend Raum im Arbeitsleben von LehrerInnen, Sprachtherapeuten u.a. Berufsgruppen an Förderschulen und Praxen ein. Im Rahmen von z.B. Elterngesprächen gilt es immer wieder, Inhalte mitzuteilen, die starke emotionale Reaktionen hervorrufen oder zu inneren Widerständen beim Gesprächspartner führen.
In diesem Seminar sollen folgende psychologische Grundkenntnisse für den Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen erworben und trainiert werden:

  • Grundlagenwissen Beratungstechniken/Moderations-techniken für konflikthafte Beratungssettings
  • Erkennen und Gestalten von konflikthaften Beratungssettings, Umgang mit aggressiven,depressiven und blockierenden Reaktionen des Gesprächspartners
  • Einführung in das Konzept des psychologischen Widerstandes und dem Umgang mit diesem Phänomen
  • Grundlagenvermittlung zur Rolle und inneren Haltung des Beraters/der Beraterin

Zur praktischen Umsetzung des Erlernten durch das Nachspielen von Szenen aus Beratungsgesprächen ist es wünschenswert, wenn die TeilnehmerInnen erlebte Situationen aus ihrem Berufsalltag ggf. zur Verfügung stellen, um anhand dieser Szenen eigene Verhaltensmodifikationen zu erproben.
Das Seminar bezieht sich inhaltlich auf die Arbeit mit Erwachsenen und setzt Kenntnis der Grundlagen von Gesprächsführung und Kommunikation (z.B. Schulz v. Thun "Miteinander reden") voraus.

Mehr Infos:
www.dgs-doppelpunkt.de

nach oben

 

ab 18.06.2010

Fachkraft für Frühkindliche Bildung

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Essen (Ruhr)

Weiterbildungsstudiengang mit Universitätszertifakt. Für ErzieherInnen und ElementarpädagogInnen (auch ohne Abitur).
Dauer: 16 Monate.

Mehr Infos: Jürgen Scholz
http://www.rca.uni-due.de

nach oben

 

18.06.2010

Werte sind Zukunft

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: 63791 Karlstein

Werteorientierte Bildung und Erziehung ist ein Prozess, der durch die vielfältigen Erfahrungen und Erlebnisse der Kinder geprägt wird.
Das gesellschaftliche und soziale Umfeld wird schon früh wahrgenommen, analysiert und durch die Vorlebensweise der Bezugspersonen beeinflusst. Verbale und non-verbale Begegnungen gestalten die Kommunikation und entwickeln die eigene Identität, die das zukünftige Leben mitgestaltet. Dabei geht es bei der Werteerziehung auch darum, dass die Bedürfnisse von möglichst Vielen Berücksichtigung finden.
Das Seminar bietet vielfältige Impulse und Informationen zu:

  • Entwicklung und Wertehaltungen
  • Stärkung des kindlichen Selbstwertgefühls
  • Wertevorbilder durch uns Erwachsene

Ziele:
Antworten auf unsere Fragen:

  • Welche Werte prägen unsere Gesellschaft?
  • Wie können wir sie unseren Kindern vermitteln?
  • Welche Bedürfnisse eines Menschen stehen in konkreten Situationen im Mittelpunkt?

Weitere Termine auf Anfrage und als Inhouse-Seminar in Ihrer Einrichtung möglich.

Mehr Infos: Bettina Stark, 06188 / 99 47 04
www.klangwelt-karlstein.de

nach oben

 

18.06.2010

Chatführerschein für Mädchen - Was Pädagog/inn/en wissen sollten

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Saarbrücken, Landesmedienanstalt

Chatten gehört zu einer der liebsten Internet-Beschäftigungen von Mädchen. Im Netz können sie Freundinnen treffen, mit anderen plaudern und neue Kontakte knüpfen. Die Anonymität des Internets birgt jedoch auch Risiken: Beschimpfungen oder sexuelle Belästigungen im Chat können nicht von vornherein verhindert werden.
Im ersten Teil werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst zu "Chattern" und lernen, wie im Chatroom mit anderen kommuniziert werden kann. Es wird besprochen, welche Gefahren im Chat entstehen, wie sie wirkungsvoll auf An- und Übergriffe reagieren können und welche Chaträume speziell für Mädchen geeignet sind. Gemeinsam wird ein Chat-Leitfaden erstellt, den die Teilnehmer/innen bei ihrer täglichen Arbeit, z.B. im Internetcafé oder im Jugendzentrum, nutzen können, um ihren Schützlingen zu einem sicheren und bewussten Umgang mit dem Internet zu verhelfen.
Teilnehmerzahl: maximal 8.

Mehr Infos: Tina Syrowatka, 0681/3898825
http://mkzverw.lmsaar.de/kursdetailext.php?id=76

nach oben

 

18.06.2010

Fachkraft für Frühkindliche Bildung

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Essen

Bildung beginnt mit der Geburt, ist Selbstbildung. Sie geschieht aber in sozialen Netzwerken, die emotionale Bindung, kognitive Orientierung, Verhaltensmodelle, inhaltliche Impulse und Herausforderungen bieten. Erzieherinnen und Erzieher gewinnen in den neu definierten bildungspolitischen und bildungswissenschaftlichen Zusammenhängen außerordentlich an Bedeutung als professionelle Moderatoren von Bildungsprozessen jüngerer Kinder. Parallel dazu steigen die Anforderungen an ihre fachlichen Kompetenzen.
Der Weiterbildungsstudiengang ?Frühkindliche Bildung? am Campus Essen der Universität Duisburg-Essen will Erzieherinnen und Erziehern Voraussetzungen und Ressourcen zur Anpassung professioneller Kompetenzen an gewandelte und gestiegene Anforderungen bereitstellen.

Mehr Infos: Jürgen Scholz
http://www.rca.uni-due.de/weiterbildungen/zertifikatsstudien/bildung/

nach oben

 

18.06.2010

Experimentierwerkstatt

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Dortmund

Die Experimentierwerkstatt soll Anregungen liefern, unbefangen an naturwissenschaftliche und technische Themen heranzugehen und zeigen, mit welch einfachen Mitteln kleine Experimente mit Alltagsgegenständen ohne große Kosten durchgeführt werden können. Die Fortbildung zeigt, wo im Alltag schon lange mit Phänomenen aus der Naturwissenschaft und Technik umgegangen wird (z.B. beim Backen und Kochen, auf der Wippe usw.). Wie kann man das Experimentieren in den Alltag integrieren und daraus Freispiel generieren, mit welchen einfachen Mitteln lässt sich eine Forscherecke einrichten oder ein Experiment durchführen?
Die Veranstaltung ist einzeln oder im Rahmen der Ausbildung zur Fachkraft kulturelle Frühförderung buchbar.
Die Kosten für eine Fortbildung betragen 60,00 Euro (inkl. Getränke und Mittagsimbiss).

Mehr Infos: Nicola van der Wal, 0231-201866
www.balou-dortmund.de

nach oben

 

18. - 19.06.2010

2. Bildungskongress

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Hamburg

Weltwerkstatt Köln und SOAL Hamburg veranstalten den zweitägigen Bildungskongress, der 8 Workshops zu folgenden Themen anbietet:

  1. Ästhetische Bildung - Referentin: Sonja Hagen,
  2. Spielraum Stadt - Referent: Martin Legge,
  3. Kinder erfinden Mathematik - Referentin: Kerensa Lee,
  4. Mit Kindern Musik entdecken - Referent: Johannes Beck-Neckermann,
  5. Die Natur als Erfahrungsraum - Referentin: Marjan Alemzadeh,
  6. Projektarbeit - Referentin: Monika Schaarschmidt,
  7. "Prinzessin, Monster, Astronaut" - Rollenspiel - Referentin: Angelika von der Beek,
  8. "Das Leben ist eine Baustelle" - Bauen und Konstruieren - Referent: Matthias Buck.

Ein Impulsreferat hält Prof. Gerd Schäfer, Uni Köln.

Mehr Infos: Claus Reichelt, Tel.: 040/43 25 84 10
http://www.soal.de

nach oben

 

18. - 19.06.2010

Integration von Kindern mit erhöhtem Förderbedarf

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Münster

Praktische Förderung und Integration von betroffenen Kindern

  • Wie Sie andere Kinder für den Umgang mit auffälligen Kindern sensibilisieren
  • In der Gruppe sind wir stark! So integrieren Sie Außenseiter
  • Konkrete Spielideen und Angebote zu integrativen Förderung

Praktische Grundlagen der Integrationspädagogik:

  • Wahrnehmungs- Bewegungs- und Sinnesspiele
  • Übungen und Methoden zur taktilen Wahrnehmungsförderung
  • Übungen zur Kommunikationsförderung
  • Raumgestaltung

Mehr Infos: Jochen Brode / Anna Grohs 02941-9661-20
http://www.kindergartenakademie.de/

nach oben

 

19. - 20.06.2010

Fit for Dance - Tanzmedizin zum Anfassen. Teil 3: Rückgrat zeigen...

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Krumbach

Fortbildung mit:
Dr. Liane Simmel, Ärztin für Tanz- und Sportmedizin, Osteopathin D.O., Spiraldynamik® A.D.
Inhalt: Der tiefe Blick in den Körper, das "Be-greifen" seiner inneren Strukturen, unterstützt jeden "Beweger" bei seiner Arbeit. Ob Tänzer, Body Worker oder Pädagoge in der Arbeit mit Kindern ? das Eintauchen in die innere Architektur hilft, die eigenen Bewegungsmuster zu erkennen, zu analysieren und gezielt zu verändern. Diese Kursreihe bietet eine Reise durch den tanzenden Körper. Es werden anatomische Zusammenhänge aufgezeigt, die eigene Körpersensibilität geschult und individuelle Bewegungsmuster analysiert und auf ihre Sinnhaftigkeit überprüft. Basierend auf Methoden der Spiraldynamik, der Osteopathie, Feldenkrais und Ideokinese erforschen die Teilnehmer ihre eigenen Bewegungsqualitäten, spüren häufige Fehler auf und analysieren eingefahrene Bewegungsmuster. Theoretisches Verständnis und praktische Anwendung stehen dabei in ständigem Wechsel. Schulung des Bewegungssehens, Erkennen und Analysieren potentiell schädlicher Bewegungsmuster und die bewusste Eigenwahrnehmung stehen im Focus dieses Kurses.
Zielgruppe
Tanzschaffende, Erzieher, Lehrer mit Schwerpunkt Tanz mit Kindern, Bewegungsinteressierte
Anerkennung für das Zertifikat Tanzmedizin
4 Std. Anatomie und Physiologie
4 Std. Prävention und Rehabilitation
2 Std. Praxis
www.tamed.de
Kursdauer:
Sa: 12.00 - 18.00 Uhr ( incl. 1 Std. Pause)
So: 10.00 - 16.00 Uhr ( incl. 1 Std. Pause)
Kosten:
Frühbucherrabatt bis zum 15.5.2010
140,-Euro/ 120,-Euro für TaMed Mitglieder
Nach dem 15.5.2010
180,- Euro/ 150,- Euro für TaMed Mitglieder
Das Seminar ist auf 20 Teilnehmer begrenzt.
Die Anmeldungen müssen schriftlich erfolgen und werden schriftlich bestätigt.
Anmeldung und Informationen bei:
Sylke Damerau, Ballett- und Tanzforum Krumbach
Luitpoldstr. 1, 86381 Krumbach,
Tel.: 08282 - 4984
E-Mail: info@tanzforum-krumbach.de, http://www.tanzforum-krumbach.de

Mehr Infos: Sylke Damerau, 0172/7028905
www.tanzforum-krumbach.de

nach oben

 

19. - 20. und 26. - 27.06.2010

Yoga für Kindern

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Singen

Die psychomotorisch orientierte Fortbildung "Yoga für Kinder" basiert auf wissenschaftlichen Grundlagen aus Pädagogik und Psychologie, sie ist nicht esoterisch ausgerichtet. Ziel der Fortbildung ist, Sie zu befähigen, mit Kindern von 3 bis ca. 13 Jahren Yoga zu üben. Sinnvoll für die Teilnahme an der Fortbildung ist eine mindestens zweijährige eigene Yoga-Übungserfahrung. Die Fortbildung vermittelt an zwei Wochenenden mit 40 Unterrichtseinheiten folgende Inhalte:

  • Konzept des Hatha-Yoga für Kinder
  • Psychomotorische Förderung von Kindern durch Yoga
  • Pädagogische Aspekte des Yoga für Kinder
  • Methodik und Didaktik des Kinderyoga
  • Planung und Organisation von Übungsstunden und Kursen
  • Übungen für Kinder in verschiedenen Altersstufen
  • Eltern-Kind-Angebote

Mehr Infos: Dr. Marie-Luise Kaufhold-Wagenfeld, 07146/891785
www.yoga-mit-kindern.com

nach oben

 

19.06.2010

Bildungsfeld Körper

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Freiburg

Das Bildungsfeld "Körper" beinhaltet mehrere Bildungsbereiche: u. a. Bewegung, Ernährung, Verkehrserziehung. Für Gesundheit und Wohlbefinden des Kindes unverzichtbare Dimensionen.
Inhalte der Fortbildung:

  • Bewegung und Körpererfahrung in der kindlichen Entwicklung - theoretische Aspekte
  • Analyse und Deutung der Ziele des Orientierungsplanes
  • Bewegung und kognitives Lernen
  • Ursachen und Folgen von Fehlernährung
  • Methoden der Verkehrserziehung
  • Grob- und feinmotorische Kompetenzen der Schulfähigkeit

Kosten: 55,- Euro

Mehr Infos: Frau Bammert, 0761-24408
http://www.naturschule-freiburg.de/B_unser_angebot/3_weiter_fortbildung.html

nach oben

 

19.06.2010

Das aggressive Kind

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: 32657 Lemgo

Pädagogen, Sozialarbeiter und Erzieher werden zunehmend mit Aggressivität bei Kindern und Jugendlichen konfrontiert.
Im Seminar soll zunächst eine Auseinandersetzung mit den Begriffen und Erscheinungsformen der Aggression und Aggressivität stattfinden. Anhand verhaltenswissenschaftlicher, psychoanalytischer und individualpsychologischer Theorien wird eine Annäherung an mögliche Ursachen auffälligen Verhaltens möglich. Diese werden dargestellt und gemeinsam diskutiert.
Die theoretischen Überlegungen sind Grundlage für die Entwicklung therapeutischer und pädagogischer Fördermaßnahmen. Hier ist es wichtig, dass jeder Seminarteilnehmer die Möglichkeit bekommt, diese auf die eigene Praxis hin zu reflektieren und zu überprüfen. Dazu soll im Rahmen des Seminars ausreichend Gelegenheit gegeben werden.
Selbsterfahrungsanteile unterstützen die Annäherung an das Thema Aggression und Aggressivität und können den eigenen Umgang mit Aggression im Alltag und gegenüber Mitmenschen bewusster werden lassen.

Mehr Infos: Dipl.Soz.Päd. B. Papenmeier 05261/189565
www.papenmeier.beepworld.de

nach oben

 

21. - 22.06.2010

Mitarbeiterinnen Motivieren

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Berlin

Wer motiviert ist,leistet mehr.Aber eine Mitarbeiterin arbeitet nicht automatisch besser wegen einer Gehaltserhöhung oder einem warmen Händedruck zur alljährlichen Weihnachtsfeier. Aber wie kann ich als Führungskraft meine Mitarbeiterinnen richtig motivieren? In unserem Seminar schauen wir uns an:

  1. wie sich "intrinsische Motivation" von "extrinsischer" unterscheidet,
  2. welche individuellen Antreiber meine Mitarbeiterinnen haben und wie ich diese gezielt anspreche,
  3. welche Anreizsysteme ich entwickeln kann,
  4. wie ich auf temporäre Motivationseinbußen richtig reagiere,
  5. welche Grenzen Motivation von außen hat und wie ich mit schwer zu motivierenden Mitarbeiterinnen professionell umgehe.

Mehr Infos: Udo Glaß 030. 200 780 10.
www.procedo-berlin.com

nach oben

 

21. - 22.06.2010

Qualifizierte Sprachförderung im Kindergarten

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Dortmund

Die wichtigsten Inhalte:

  • Was bedeutet Sprache und Kommunikation im Hinblick auf die Entwicklung?
  • Welche Formen der Sprache gibt es, und wie fördere ich diese?
  • Feststellen und Erkennen von Störungen der Sprachentwicklung
  • Die häufigsten Sprachauffälligkeiten im Kindesalter erkennen und damit umgehen
  • Sprachentwicklungsverzögerungen und ihre Ursachen, Auswirkungen und Zusammenhänge
  • Wie kann ich die Sprachentwicklung gezielt unterstützen?
  • Professionelle Sprachförderung im Kindergartenalltag
  • Praktische Übungen und Tipps zur ganzheitlichen Sprachförderung
  • Einsatz der bereits üblichen Spiele zur gezielten Sprachförderung
  • Trainingsmöglichkeiten im Bereich der auditiven Wahrnehmung

Das Ziel dieser Fortbildung:
Diese Fortbildung gibt den Teilnehmern einen Überblick über die häufigsten Sprachstörungen und deren Ursachen. Weitere Schwerpunkte sind die Sprachentwicklung und die Möglichkeiten, sprachgestörte und sprachentwicklungs-verzögerte Kinder im Gruppenalltag zu fördern sowie die Diagnostik und Handhabung von Sprachtests (Delfin 4). Neben der Vermittlung von fundiertem Wissen ist viel Raum zur Erprobung praktischer Fördermöglichkeiten gegeben

Mehr Infos: Jochen Brode / Anna Grohs 02941-9661-20
http://www.kindergartenakademie.de/

nach oben

 

21. - 23.06.2010

Mit Kindern Stille entdecken

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: 50670 Köln, Kartäuserwall 24b

Die pädagogischen MitarbeiterInnen einer Kindertagesstätte integrieren heute vermehrt bereits 2jährige Kinder, mit ihren ganz eigenen Bedürfnissen und Grenzen, in den KiTa - Alltag. Darüber hinaus stehen sie zunehmend vor der wichtigen Aufgabe, bei vielen Kindern innere Ruhe, Konzentrationsvermögen und Sozialkompetenzen verstärkt zu fördern, als Grundvoraussetzung für ein gelungenes, umfassendes Lernen. Verschiedene Herausforderungen und Gründe für die pädagogischen MitarbeiterInnen, im langen Tagesverlauf vermehrt Gelegenheiten des Innehaltens anzubieten.
Entspannungsspiele und Stilleübungen bieten eine gute Möglichkeit, Kinder spielerisch zu innerer Ausgeglichenheit kommen zu lassen. Wichtig ist dabei, den Kindern Ruhe- und Bewegungsmöglichkeiten anzubieten, bei denen sie ihre Fantasie, Kreativität und Persönlichkeit entwickeln und entfalten können.
In diesem Seminar wird Basiswissen vermittelt und durch praktische Beispiele erlebt. Die Entwicklungsschritte der 2jährigen Kinder werden besonders in den Blick genommen und die veränderte Gruppensituation analysiert. Welche Möglichkeiten haben die pädagogisch Mitarbeitenden, 2 - 6 Jährige gemeinsam in einer Spielsituation anzusprechen, ohne dass die "Kleinen" überfordert werden und sich die "Großen" langweilen? In welchen Situationen brauchen die Kinder, je nach ihrem Alter und ihren Möglichkeiten, ganz eigene Betreuung, Förderung und Angebote und wie können diese aussehen?
Es wird veranschaulicht, dass kreative Bewegung und Entspannung in der KiTa eine Bereicherung zur ganzheitlichen Erziehung sein kann. Ein Konzept für Entspannung im Kindertagesstättenalltag wird vorgestellt. Es wird besprochen, in welcher Form Spiele vor und nach der Entspannung, bewegte Geschichten, Stilleübungen und Fantasiereisen sinnvoll aufeinander abgestimmt werden können. Um mit Kindern Stille erleben zu können, werden eine Fülle von Spielen, Übungen und Geschichten zusammengestellt.
Eine schriftliche Anmeldung für diesen Kurs ist erforderlich.
Kosten: 105,00 €

Mehr Infos: Silvia Hecker, 0221 9321477
www.fbs-koeln.org

nach oben

 

21. - 23.06.2010

Kinder, Kunst und Kreativität

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Berlin

"Kinder sind kreativ". "Kreativität ist wichtig im Leben". Diesen Behauptungen würde fast jeder zustimmen. Doch was genau bedeuten diese Annahmen für die pädagogische Praxis? Ungewohnte Materialien geben unserem Denken zahlreiche neue Impulse. Was kann ich mit einer Wundertüte voll Draht, Weide, Wolle und Gras alles machen? Materialerfahrung ist Selbsterfahrung. Wir benutzen Hand und Hirn in ungewohnten Mustern und Bahnen. Neue Verknüpfungen entstehen - und damit auch neue Sicht- und Redeweisen. Vom Kindergarten bis zu den obersten Manager-Etagen werden die so genannten "kreativen Irritationen" genutzt, um lebendige Prozesse in Gang zu setzen. Die Freude an beweglichen Sicht- und Handlungsweisen überträgt sich fast von allein auf andere Lebensbereiche. Überzeugend vermitteln und anregen können wir nur das, was uns selbst vertraut geworden ist. Oder aber wir begeben uns gemeinsam mit den Kindern auf den spannenden Pfad der Neugier.
Bei diesem Seminar entstehen in bunter Werkstatt-Atmosphäre: Zaubereien aus Wundertüten, Papierskulpturen und Geheimbücher, gute Hausgeister, ästhetische Empfehlungen zur Präsentation von Werken, interessante Gespräche.
Bitte einen Arbeitskittel und einen Schuhkarton mitbringen.

Mehr Infos: Udo Glaß 030. 200 780 10.
www.procedo-berlin.com

nach oben

 

22.06.2010

Beobachtungsinstrumente sinnvoll, einsetzen

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Berlin

"Regelmäßige und gezielte Beobachtungen gehören zu den wichtigsten Werkzeugen der Erzieherinnen und Erzieher, um Kinder wirksam in ihren Bildungsprozessen zu unterstützen. Sie sind daher unerlässlich. Jede Beobachtung setzt Klarheit über die Beobachtungsabsicht voraus." (Zit. Berliner Bildungsprogramm S. 37).
Eine Fülle von Beobachtungsinstrumenten mit verschiedensten Zielsetzungen macht es nicht einfach, sich zu entscheiden und Einigkeit im Team darüber zu erreichen, was, wie häuig und wie regelmäßig und vor allen Dingen wann beobachtet werden soll.
Das Seminar möchte Sie bei der Entwicklung einer systematischen und zu Ihrer Einrichtung passenden Beobachtungspraxis im Sinne des Bildungsprogrammes unterstützen und Sie mit Beobachtungsinstrumenten zu drei wichtigen Ebenen der kindlichen Persönlichkeit bekannt machen. Mit praktischen Beobachtungsbeispielen haben Sie die Möglichkeit, diese Instrumente zu erproben.

Mehr Infos: Udo Glaß 030. 200 780 10.
www.procedo-berlin.com

nach oben

 

23.06.2010

Einführung in die Bildungs- und Lerngeschichten

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Berlin

Die neuseeländische Wissenschaftlerin Margret Carr hat mit den Bildungs- und Lerngeschichten ein Beobachtungsinstrument geschaffen, mit dessen Hilfe es gelingt, eine neue, kindzentrierte und wertschätzende Sichtweise auf Kinder zu entwickeln und zu praktizieren.
In diesem Seminar geht es um die Grundlagen der Bildungs- und Lerngeschichten, ihre Entstehungsgeschichte, theoretische Hintergründe und die praktische Erprobung mit Hilfe von Videobeispielen.

Mehr Infos: Udo Glaß 030. 200 780 10.
www.procedo-berlin.com

nach oben

 

23. - 25.06.2010

Modul 1 Projekte erfolgreich managen

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Augsburg

Die Wandlungsprozesse in der KiTa vollziehen sich mit ständig steigender Schnelligkeit und Nachdruck. Daraus resultieren neue Herausforderungen an die Kooperations-, Koordinations-, Kommunikations- und Lernfähigkeit von KiTa-Mitarbeiterinnen.Projektmanagement ist in diesem Zusammenhang ein Schlüsselinstrument und gehört damit zur Kernkompetenz einer KiTa-Leiterin Dieses Seminar gibt Ihnen einen Überblick, welche Aufgaben in den einzelnen Planungs- und Steuerungsphasen anstehen und wie Sie diese mit der Projektmanagementmethode umsetzen können.
regulär 415 EURO, 360 EURO, wenn Sie sich bis zum 11.5.2010 anmelden. Die reguläre Anmeldefrist endet am 12.05.2010. Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Tagungspauschale, das Teilnahmezertifikat, die Seminarunterlagen und die gesetzliche MwSt..

Mehr Infos: Susanne Riekert 07808914061
www.bestprojektmanagement.biz/56943/88701.html

nach oben

 

24. - 25.06.2010

Gewaltphantasien - Motive, Analyse, Risikoeinschätzung

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Frankfurt am Main

In diesem Seminar wird daher relevanten und praxisorientierten Fragen nachgegangen, die die alltägliche Arbeit unterstützen sollen:

  • Was ist unter der Phantasie zu verstehen und wann ist sie "normal", wann "abweichend"?
  • Welche Rolle spielt sie bei Straftaten, welche bei Suiziden, welche bei Gewalttaten gegen andere Menschen?
  • Haben Tötungsphantasien eine besondere Qualität?
  • Woran ist das erkennbar und wie kontrollierbar sind solche Phantasien?
  • Wie sind Repräsentationen von Phantasien in der Realität, wie Vermischungen von Realität und Phantasie, wie das sogenannte "Leaking" von Phantasien zu bewerten?
  • Was kann die Realisierung von Gewaltphantasien verhindern?
  • Unterscheiden sich männliche von weiblichen Gewaltphantasien?
  • Und welche Verbindung gibt es zwischen der Phantasie und virtuellen Computerwelten?

Diese und weitere Fragestellungen erlauben einen Einstieg in das interessante Forschungsfeld der Gewaltphantasien und zielen darauf ab, die eigene Sichtweise über zielgerichteten Gewalttaten zu erweitern.

Mehr Infos: Institut Psychologie & Bedrohungsmanagement 06151-20213
http://www.institut-psychologie-bedrohungsmanagement.de/index.php?article_id=338

nach oben

 

25.06.2010 bis Frühj. 2011

Singen, Musizieren und Tanzen im Kindergarten

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Bundesakademie Trossingen

Eine berufsbegleitende Fortbildung in 3 Akademiephasen, in der grundlegende Kenntnisse und Methoden für das Musizieren mit Kindern vermittelt und gemeinsam praktisch verarbeitet werden:
Kinderlieder; Tanzen mit Kindern; Grundlagen des Instrumentalspiels; Unterrichtsmethodik

Mehr Infos: Christina Hollmann, 07425 9493-0
www.bundesakademie-trossingen.de

nach oben

 

25.06.2010

Konzepte Kultureller Bildung

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Dortmund

Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung steht die Auseinandersetzung mit den neuen gesellschaftlichen Anforderungen einer systematischen Bildungsentwicklung. Neben theoretischen Konzepten werden konkrete Beispiele einer Bildungsentwicklungsplanung reflektiert. Ziel der Fortbildung ist die Vermittlung von Grundeinsichten zur kulturellen Frühförderung und einem Instrumentarium der Bildungsentwicklungsplanung.
Die Tagesveranstaltung umfasst folgende Bereiche:

  1. Grundsätze der kulturellen Bildung und der Besonderheiten der kulturellen Frühförderung,
  2. Geschlechtsspezifik,
  3. Systematik der kulturellen Frühförderung,
  4. Der Bildungsentwicklungsplan im Zusammenhang mit der Bildungsvereinbarung NRW.

Die Veranstaltung ist einzeln oder im Rahmen der Ausbildung zur Fachkraft kulturelle Frühförderung buchbar.
Die Kosten für eine Fortbildung betragen 60,00 Euro (inkl. Getränke und Mittagsimbiss).

Mehr Infos: Nicola van der Wal, 0231-201866
www.balou-dortmund.de

nach oben

 

25. - 26.06.2010

Professionelle und kompetente Elterngespräche führen

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Bielefeld

Die wichtigsten Inhalte:

  • Psychologische Grundlagen der Kommunikation
  • Aspekte zur Gestaltung von Gesprächssituationen
  • "Ja hallo erstmal" - Methoden der Gesprächseröffnung
  • "Wenn Dir das Leben eine Zitrone bietet, mach Limonade daraus" - ressourcenorientierte Gesprächsführung
  • "Schön, dass wir mal drüber geredet haben" - konstruktiver Gesprächsabschluss

Spezielle Gesprächssituationen:

  • Das Expertengespräch - Information über Verhaltensauffälligkeiten
  • Der Tanz auf dem Vulkan - Gespräche mit Eltern in Trennungskonflikten
  • Herr Wutschnaub & Frau Besserweiß - Gespräche mit schwierigen Eltern

Das Ziel dieser Fortbildung
Dieses Seminar gibt Ihnen nicht nur einen Überblick über die Gestaltungs- und Durchführungsmöglichkeiten eines konstruktiven Elterngespräches, sondern vermittelt Ihnen auch die Möglichkeit, Ihren eigenen, einzigartigen Stil zu entwickeln. Sie werden mehr Sicherheit im Umgang mit Eltern erhalten und auch schwierige Gespräche souverän und kompetent durchführen.

Mehr Infos: Jochen Brode / Anna Grohs 02941-9661-20
http://www.kindergartenakademie.de/

nach oben

 

26. - 27.06.2010

ADHS TrainerIn

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Alsdorf/ Aachen

Inhalte:

  • Ursachen, Diagnose und Therapieformen von AD(H)S
  • Erscheinungsbilder bei
    • Säugling
    • Kleinkind
    • Grundschulkind
    • Jugendlichen
    • Erwachsenen
  • Kooperation Elternhaus, Schule und Fachkräfte
  • Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten
  • Komorbiditäten mit Lern- und Teilleistungsstörungen
  • Vorstellung verschiedener Trainingsprogramme:
    • Marburger Konzentrationstraining
    • ATTENTIONER
    • Lauth und Schlottke
  • medizinische und pharmakologische Sichtweisen
  • Videobeispiele

Mehr Infos: Peggy Lenneper 02404-9578219
www.akademie-bildung.com

nach oben

 

28. - 30.06.2010

KITA-MOVE Fortbildung für Mitarbeiterinnen aus Kindergarten/ Familienzentren

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: 45478 Mülheim an der Ruhr

KITA-MOVE ist eine evaluierte Fortbildung zur Gesprächsführung über Erziehungsverhalten mit dem Ziel, motivierende Elterngespräche zu erlernen und zu trainieren. Sie will Erzieher/innen ermutigen, im Alltag Gesprächssituationen gelassen und kompetent zu nutzen, um Eltern wieder mehr in den Erziehungsprozess zu integrieren.
Manche Eltern benötigen hierbei Unterstützung, auch, weil sich gesellschaftliche Entwicklungen zunehmend belastend auf die Erziehung in Familien auswirken. Sichtbar wird dies für Erzieher/innen, wenn sie in ihrem Berufsalltag entmutigte, frustrierte oder scheinbar gedankenlose Eltern erleben. Gespräche mit diesen Eltern fallen schwer und hinterlassen oftmals Ratlosigkeit und Unzufriedenheit auf beiden Seiten.
Geschulten Mitarbeiter/innen in Kindertageseinrichtungen fällt es durch KITA-Move in Zukunft leichter, Eltern anzusprechen und mit kurzen Interventionen einen motivierenden Dialog über Erziehungs-/ Präventionsfragen einzuleiten um eine Erziehungspartnerschaft zu installieren, die auf einer partnerschaftlichen Basis beruht.
Kosten: insgesamt 360.-€
(220.- € Seminargebühr, zwei Übernachtungen, Vollpension 140.-€)
Bildungsgutscheine / Bildungsprämien können berücksichtigt werden.
Informationen und Anmeldung:
Flyer unter: http://www.ginko-stiftung.de/download/KitaMove_Faltblatt.pdf

Mehr Infos: Angelika Fiedler, Tel 0208/ 300 69 35
http://www.ginko-stiftung.de/

nach oben

 

29.06.2010

Entwicksungspsychologische Grundlagen von 0 bis 6 Jahren

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Berlin

Kompetente Säuglinge, wache und aufgeweckte Selbstlerner, Forscher, Entdecker, Konstrukteure... was verbirgt sich hinter diesen Beschreibungen vom Wesen kleinster, kleiner und größerer Kinder im Vorschulalter? Ist das nicht alles ein bisschen dick aufgetragen, übertreiben die Hirnforscher nicht, wenn sie uns sagen, dass man Kindern rein gar nichts beibringen kann, weil sie eh nur das lernen, wofür sie sich interessieren? Das Seminar wendet sich an Erzieherinnen, die ihre Kenntnisse auf dem Gebiet der Entwicklungspsychologie für Kinder im Alter von 0 bis 6 auffrischen wollen, die nach Begründungen dafür suchen, warum selbstinitiiertes Lernen in der Kita so wichtig ist und wie man die Entwicklung von Kindern in diesem Alter am besten unterstützen kann.

Mehr Infos: Udo Glaß 030. 200 780 10.
www.procedo-berlin.com

nach oben

 

30.06.2010

Entwicklungspsychologische Grundlagen von 6 bis 10 Jahren

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Berlin

Eine Gruppe von Hortkindern im öffentlichen Nahverkehr ist nicht zu übersehen und zu überhören. Sie hüpfen wie "Flummi`s" wild durcheinander, voll unbezähmbarer Energie und mit verrückten Ideen. Erzieherinnen und Lehrerinnen leisten Schwerstarbeit, um Kinder in diesem Alter unbeschadet von A nach B zu bringen. Durch die "Masse", durch schulische Zwänge und durch die Erwartungshaltung der Eltern wird der Blick auf die Bedürfnisse der Kinder in diesem Alter häuig verstellt. Selbstbestimmte und individuelle Lernarrangements, die sie für eine ausgewogene und ganzheitliche Entwicklung brauchen, sind viel zu selten realisierbar .
In diesem Seminar geht es um die Entwicklungsbesonderheiten und -aufgaben von Kindern im Alter von 6 bis 10 Jahren und darum, wie man als Erzieherin trotz aller institutionellen Grenzen, die Hort und Schule nun einmal setzen, darauf eingehen kann.

Mehr Infos: Udo Glaß 030. 200 780 10.
www.procedo-berlin.com

nach oben

 

30.06. - 02.07.2010

Modul 1 Projekte erfolgreich managen

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: KOBLENZ

Die Wandlungsprozesse in der KiTa vollziehen sich mit ständig steigender Schnelligkeit und Nachdruck. Daraus resultieren neue Herausforderungen an die Kooperations-, Koordinations-, Kommunikations- und Lernfähigkeit von KiTa-Mitarbeiterinnen.Projektmanagement ist in diesem Zusammenhang ein Schlüsselinstrument und gehört damit zur Kernkompetenz einer KiTa-Leiterin Dieses Seminar gibt Ihnen einen Überblick, welche Aufgaben in den einzelnen Planungs- und Steuerungsphasen anstehen und wie Sie diese mit der Projektmanagementmethode umsetzen können.
regulär 415 EURO, 360 EURO, wenn Sie sich bis zum 18.5.2010 anmelden. Die reguläre Anmeldefrist endet am 19.05.2010.
Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Tagungspauschale, das Teilnahmezertifikat, die Seminarunterlagen und die gesetzliche MwSt..

Mehr Infos: Susanne Riekert 07808914061
www.bestprojektmanagement.biz/56943/88701.html

nach oben

 

Einstieg jederzeit möglich

PräventionstrainerIn

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Die Ausbildung findet in Alsdorf/Aachen,

Inhalte:

  • Frühförderung bei Entwicklungsstörungen
  • Gewaltprävention
  • vorschulische Förderung bei sprachlich und kognitiven Beeinträchtigungen
  • Frühförderung für Kinder in prekären Lebenslagen
  • Prävention von Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten
  • Prävention von Rechenstörungen
  • Früherkennung und Intervention bei Lern- und Verhaltensproblemen

Mehr Infos: Akademie für therapeutische und pädagogische Bildung
http://akademie-bildung.com/ausbildungen/präventionstrainerin/

nach oben

 

(ab)

 
-
Adresse: http://www.erzieherin-online.de
Letzte inhaltliche Änderung: 24.02.2010

-
© Copyright 1999-2017 bei erzieherin-online - Impressum